Swiss Table Tennis
Swiss Table Tennis

Wenn dieses Email nicht korrekt angezeigt wird, dann klicken Sie hier oder kopieren Sie den folgenden Link in Ihren Browser: https://nema.swissolympic.ch/stt/home/preview.aspx?i=JjayY3bRPcJ7&z=qOIDag6f
Liebe Tischtennisfreunde

Die Tage werden kürzer, es wird kälter und schon ist in Teilen der Schweiz der erste Schnee gefallen – ganz klar, es wird Winter!

Doch der Sidespin lässt sich davon nicht beeinflussen und sorgt auch zum Winteranfang für spannende Lektüre. So erläutert Dirk Lion die Do’s and Don’ts des Coachings, der neugewählte Präsident des TTVZ erzählt von seiner Vision und Loris Biro-Levescot blickt auf einen sehr speziellen Tag in der Schweizer Tischtennisgeschichte zurück.

Zu guter Letzt macht unser Tessin-Korrespondent Röbi Szendröi einen Abstecher nach Genf und hat mit dem aus der Nationalmannschaft zurückgetretenen Nicolas Champod gesprochen.


Artikel in dieser Ausgabe:
  • Der 28. Oktober 2017 - ein historisches Datum für das Schweizer Tischtennis
  • Markus Gabriel - Frischer Wind im TTVZ
  • CTT Vernier: Beispielhaftes Leitmotiv schürt und stützt Erfolg
  • Coaching im Tischtenniswettkampf
Viel Spass bei der Lektüre!

Falls Sie Anregungen oder Kommentare zum Sidespin haben, können Sie uns diese gerne per E-Mail an info@swisstabletennis.ch zukommen lassen. Wir freuen uns über Ihr Feedback!


 

Der 28. Oktober 2017 – ein historisches Datum für das Schweizerische Tischtennis
Der Samstag, 28. Oktober 2017 ging in die Geschichte des Schweizerischen Tischtennis ein: erstmals trafen alle 8 Teams der Nationalliga A am gleichen Ort zusammen. 8 Teams, 4 Treffen, 24 Spieler, 1 Matchleiter, 1 Oberschiedsrichter, 8 Schiedsrichter, dutzende ehrenamtliche Helfer und mehr als hundert Zuschauer.
 

Frischer Wind im TTVZ

An der Spitze des Tischtennisverbandes Zürich (TTVZ) gibt es eine neues Gesicht: Markus Gabriel. Der gebürtige Nidwaldner hat das Amt im Sommer übernommen und in den wenigen Monaten seit seinem Amtsantritt bereits so einiges erreicht.
 


CTT Vernier: Beispielhaftes Leitmotiv schürt und stützt Erfolg

Beim CTT Vernier ist «Friede, Freude, Eierkuchen» spruchreif geworden. Warum? Ganz einfach: Beim internen Training ist Rivalität ein Tabu und Punktgewinne werden beidseitig applaudiert. Dazu setzt man beim Genfer Klub auf gemütlich freundschaftliches Beisammensein.
 


Coaching im Tischtennis-Wettkampf

Gerade an Turnieren sind sie überall anzutreffen: Coaches, die ihre Spieler zwischen den Sätzen Tipps geben, wie sie den Gegner besiegen können. Dabei gibt es Do’s und Dont’s, auf welche Dirk Lion im folgenden Artikel eingeht.

Video des Monats

Diesen Monat hätte man so einige Videos zum «Video des Monats» küren können. Die Creme de la Creme des Spitzentischtennis sorgte am World Cup für Spektakel, und auch in der T2APAC wurden fleissig die Bälle hin und her geschlagen. Doch schlussendlich fiel die Wahl auf Timo Boll’s Duell mit Björn – Mit wem, mögen sich einige von Ihnen jetzt vielleicht fragen – nun, für die neue Show von Pro7, «Beginner gegen Gewinner» duellierte sich Hobbyspieler Björn mit Profi Timo Boll – der als Handicap mit einer Bratpfanne antreten musste. Definitiv ein sehenswertes Video!
 

Gubler



DONIC



Newsletter abbestellen, oder Profil ändern?
Powered by NEMA