Swiss Table Tennis
Swiss Table Tennis

Wenn dieses Email nicht korrekt angezeigt wird, dann klicken Sie hier oder kopieren Sie den folgenden Link in Ihren Browser: https://nema.swissolympic.ch/stt/home/preview.aspx?i=QLITTtFddSSO&z=tchKDFSF
Liebe Tischtennisfreunde

Wie es aussieht, wird Dimitri Ovtcharov, Europas neue Nr. 1, am DHS Europe Cup die Teilnehmerliste anführen. Neben ihm werden die besten SpielerInnen und Spieler Europas vom 7.-9. Februar in Lausanne zu bewundern sein. Um nur einige zu nennen: Timo Boll, Vladimir Samsonov und die Verteidigerin Viktoria Pavlovich. Eine erfreuliche Nachricht für die Schweizer Fans traf kürzlich ein: Die Westschweizerin Rachel Moret hat eine Wild Card erhalten. Weitere Infos und ein kleines Interview mit dem OK-Präsidenten Nicolas Imhof findet ihr weiter unten.

Ein grosses Ziel hat Lionel Weber. Das 17-jährige Nachwuchstalent möchte die Qualifikation für die Olympischen Jugendspiele 2014 in Nanjing schaffen. Er hat zu diesem Zweck ein Stipendium erhalten. Mit der Vorbereitung von Lionel für das Qualifikationsturnier  beschäftigt sich ebenfalls ein Beitrag.

Weitere Beiträge:
  • Jacky Versang – der unermüdliche „Wolf“ – im Porträt
  • Südschweizer Klubs in der Nationalliga C, Teil 1
  • Videos des Monats: Kreative japanische Tischtenniskunst
Viel Spass beim Lesen!

Das Swiss Table Tennis Open Lausanne wird zum „DHS Europe Cup“

Das Swiss Table Tennis Open Lausanne ändert seinen Status zu einem offizielles Turnier, das voll für das Weltranking zählt, entsprechend einem ATP 250 World Tour-Tennisturnier. Unter dem Namen "DHS Europe Cup" werden zwischen dem 7. und 9. Februar 2014 die 12 besten Damen und Herren Europas in der Halle im Vallée de la Jeunesse um die Qualifikation zum Weltcup spielen. Als Ersatz für das frühere Europe Top 12 wird es neben den Europameisterschaften sogar zum bedeutendsten Turnier Europas.

Qualifikation für die Youth Olympic Games: Lionel Weber bereitet sich intensiv vor

An einem Lehrgang des STT-Sichtungskaders im Frühling 2007 fragte der verantwortliche Trainer Markus Baumann die jungen Teilnehmerinnen – mehrheitlich im Alter zwischen  11 und 12 – nach ihrer Trainingshäufigkeit. „Zwei- bis viermal pro Woche" lauteten die meisten Antworten. Nur vom damals knapp 11-jährigen Lionel Weber kam die Antwort „täglich“. Der grosse Trainingsfleiss des Baslers scheint sich nun mehr und mehr auszuzahlen.

Jacky Versang – der unermüdliche „Wolf“ – im Porträt

Mit bald 68 Jahren ist Jacques Versang, genannt Jacky, bekannt wie ein bunter Hund in Genf. Viele einheimische Spieler nennen ihn denn auch  «Le Loup» (der Wolf). Nach 51 Jahren Tischtennis, ist die Leidenschaft nämlich grösser denn je, und man trifft ihn öfters in den Genfer Hallen. Im Gespräch mit Sidespin erzählt Jacky von seinen Anfängen mit dem Hardbat-Schläger und gibt die Geheimnisse seiner erfolgreichen Karriere preis.

Tessiner Ecke: Südschweizer Klubs in der Nationalliga C, Teil 1
 
Noch im Vorjahr stand keine Tessiner Mannschaft in der Nationalliga C im Einsatz. Kurios ist nun, dass in dieser Saison und auf einen ‚Chlapf‘ gleich zwei Teams aus dem Südkanton in dieser Liga stehen. Dazu messen sie sich in der gleichen Gruppe, was mit einem Eishockey-Derby zwischen dem HC Lugano und HC Ambrì-Piotta zu vergleichen ist. Schliesslich ist der STT Riva San Vitale im Sottoceneri zu Hause und der STT Tenero im Sopraceneri.

Video des Monats: Kreative japanische Tischtenniskunst

Die Japaner sind immer wieder für Innovationen im Tischtennis gut. Ihre Kreativität stellen sie auch in diesem Video unter Beweis – mit einigen verrückten „Kunststücken“. Nicht alles ist zur Nachahmung empfohlen....

DHS Europe Cup
DHS Europe Cup


Concordia



Newsletter abbestellen, oder Profil ändern?
Powered by NEMA