Swiss Table Tennis
Swiss Table Tennis

Wenn dieses Email nicht korrekt angezeigt wird, dann klicken Sie hier oder kopieren Sie den folgenden Link in Ihren Browser: http://nema.swissolympic.ch/stt/home/preview.aspx?i=eTUmeLAF6s8Y&z=mwuaohIt
Liebe Tischtennisfreunde
 
In der Sidespin-Ausgabe vom Juli/August findet ihr die folgenden Beiträge:
 
  • U18-Spieler Colin Lanz feilt in China an seinem Können
  • Der Kampf gegen das Schlägerdoping bleibt schwierig
  • Universiade in Kazan:  Ein russischer Mammutanlass
  • Video des Monats: Tischtennis vor 60 Jahren
Die nächste Ausgabe erscheint Mitte September. Das Sidespin-Team wünscht euch einen erfolgreichen Saisonstart!

Thuner Jungtalent Colin Lanz feilt in China an seinem Können

Colin Lanz, geboren am 12. März 1997, und Spieler des TTC Thun macht es sich für seinen Entwicklungsprozess keineswegs einfach: Um weitere und wegweisende Fortschritte für seinen Lieblingssport zu erzielen, verbringt das Jungtalent einige Monate im fernöstlichen China, genauer in Guangzhou. Dort kommt nicht nur seine immense Leidenschaft für die Sportart seines Herzens zum Ausdruck...

Wer vertritt die Schweiz an der Ping-Pong-WM?

Am 26. Oktober 2013 führt der TTC St. Gallen erstmals das „Swiss Ping Pong Open“ durch. Das Spezielle am Turnier: Alle Teilnehmenden spielen mit Sandpapierschlägern. Die besten qualifizieren sich für die Weltmeisterschaften in London – die World Championship of Ping Pong (WCPP). Interessierte können sich noch bis zum 20. Oktober anmelden.

Universiade in Kazan: Ein russischer Mammutanlass mit vier Schweizern

Die Olympischen Spiele der Universitäten, die «Universiade», fand dieses Jahr in Kazan statt, der Hauptstadt der russischen Republik Tatarstan.
Die Athleten der Schweizer Delegation nahmen an 11 der 27 Sportarten teil. Darunter war auch eine kleine Tischtennismannschaft mit Rahel Aschwanden, Rachel Moret, Laura Schärrer und Laurent Langel als Coach.

Video des Monats: Tischtennis vor 60 Jahren

Lange Hosen, ganz anderes Material als heute und ungewöhnliche Techniken: Das Tischtennis, das 1949 am English Open gespielt wurde, hat kaum noch etwas mit dem heutigen Hochleistungstischtennis zu tun. Die zwei eleganten Herren sind übrigens der 23-fache (!) Weltmeister Victor Barna und der Showman Marty Reisman, der mit Wetteinsätzen eine Menge Geld verdiente.  

Concordia



Newsletter abbestellen, oder Profil ändern?
Powered by NEMA