Swiss Table Tennis
Swiss Table Tennis

Wenn dieses Email nicht korrekt angezeigt wird, dann klicken Sie hier oder kopieren Sie den folgenden Link in Ihren Browser: https://nema.swissolympic.ch/stt/home/preview.aspx?i=ZMv3qZO5iDIi&z=Rk05gGE4
Liebe Tischtennisfreunde

Elia Schmid hat sich diese Woche für die Olympischen Jugendspiele (Youth Olympic Games) in Nanjing qualifiziert. Ein grosser Erfolg für ihn und das Schweizer Tischtennis. Der Meiringer hat nach seinem Schweizermeistertitel im März erneut geschafft, was manche aufgrund seiner unkonventionellen Technik vor einigen Jahren noch für unmöglich gehalten haben.
 
Genau mit diesem Thema, nämlich mit der Frage nach der richtigen oder falschen Technik und Spielweise, befasst sich der ehemalige Profispieler Christian Ohlsson. Und kommt zum Schluss: Keiner weiss, wer es schliesslich an die Spitze schafft.
 
Weitere Beiträge
  • Special Olympics National Games in Bern: Helfer gesucht!
  • Der Gregor Kuonen Cup: Ein verrücktes und erfolgreiches Turnier
  • Video des Monats: Japans Wunderkinder schreiben Geschichte
Viel Spass beim Lesen!

Lehrbuch oder technische Vielfalt? – ein Beitrag von Christian Ohlsson

Ein Tribut an Elia Schmid und alle die anders spielen
Ich habe mich sehr gefreut, als Elia Schmid Elite-Schweizermeister im Einzel wurde. Die einzige Wolke auf meinem Tischtennishimmel war, dass er gegen Lionel Weber gewann; ich hätte beiden Spielern den Sieg gewünscht.

Ich kenne Elia Schmid nicht. Ausser dem normalen „Hallo“ und „Wie geht’s?“. Ich habe ihn nur wenige Male spielen sehen. Sein Spiel irritiert. Es fällt auf. Mein Tischtennisgehirn ist verwirrt.

Special Olympics National Games in Bern 2014
 
Helfer gesucht!
 
Die nationale Organisation Special Olympics Switzerland führt bereits seit vielen Jahren nationale Winter- und Sommerspiele durch. Die nächsten Sommerspiele finden vom 29. Mai – 1. Juni 2014 in Bern statt und werden an Auffahrt mit einer grossen Feier auf dem Bundesplatz vom Stadtpräsidenten Alexander Tschäppät und Bundesrat Ueli Maurer eröffnet. Anschliessend messen sich während drei Tagen rund 1'500 Athletinnen und Athleten mit einer geistigen Behinderung in 13 Sportarten, darunter auch 40 Tischtennisspieler.
 

Gregor Kuonen Cup

Ein verrücktes und erfolgreiches Turnier
2013 zum ersten Mal ausgetragen, wurde der Gregor Kuonen Cup 2014 (am 5./6. April) durch neue Kategorien und zahlreiche A-Spieler geprägt. Das Turnier in Sierre ist kein gewöhnlicher Wettkampf, haben sich die Organisatoren doch einiges einfallen lassen, um möglichst viele SpielerInnen anzulocken. So konnten A-Spieler am Samstag in bis zu fünf Serien spielen, B-Spieler durften im besten Fall in zwölf Kategorien an den Start!
 

Video des Monats: Japans Wunderkinder schreiben Geschichte

Im Frühjahr 2012 zog die elfjährige Mima Ito grosses Medieninteresse auf sich. Als jüngste Spielerin aller Zeiten erreichte die Japanerin die Hauptrunde eines World-Tour-Turniers und besiegte dabei die Nr. 50 der Welt. Zwei Jahre später schreibt das Wunderkind zusammen mit der gleichaltrigen Miu Hirano erneut Tischtennis-Geschichte: Titelgewinn im Damendoppel am hochklassig besetzten German Open. Unten sind die besten Ballwechsel vom Finalspiel zu sehen. Übrigens erreichte Hirano eine Woche später am Spanish Open den Einzelfinal, dies gelang ebenfalls noch keiner jüngeren Spielerin. Zwei künftige Herausforderinnen Chinas?

Concordia



Newsletter abbestellen, oder Profil ändern?
Powered by NEMA