Swiss Table Tennis
Swiss Table Tennis

Wenn dieses Email nicht korrekt angezeigt wird, dann klicken Sie hier oder kopieren Sie den folgenden Link in Ihren Browser: http://nema.swissolympic.ch/stt/home/preview.aspx?i=4N3mQCO9pHoe&z=4VoxJhwu



Liebe Tischtennisfreunde

 
Die Elite-Schweizermeisterschaften des letzten Wochenendes gingen erfolgreich über die Bühne. Obwohl im Einzel sowohl bei den Herren als auch bei den Damen erneut die gleiche Person den Titel erringen konnte, gab es doch die eine oder andere Überraschung: Bei den Damen hätte Céline Reust um ein Haar die spätere Finalistin Rahel Aschwanden besiegt, und bei den Herren konnte Simon Schaffter, T-Card-Besitzer aus Frankreich, sich gegen Schmid behaupten.


Die Beiträge:
 
  • "Ich habe nie aufgehört, an den Sieg zu glauben"
  • Haarscharf am Ziel vorbei
  • Viel gesehen und viel gelernt
  • Schmid besiegt - die Medaille aber trotzdem verpasst

Viel Spass bei der Lektüre!



Falls Sie Anregungen oder Kommentare zum Sidespin haben, können Sie uns diese gerne per E-Mail an info@swisstabletennis.ch zukommen lassen. Wir freuen uns über Ihr Feedback!


 

"Ich habe nie aufgehört, an meinen Sieg zu glauben"

Zum ersten Mal führte der TTC Port die SM Elite durch. Rachel Moret (Einzel und Damendoppel) und Rahel Aschwanden (Mixed- und Damendoppel) räumten je zwei Titel ab, bei den Herren konnte sich Lionel Weber bereits zum dritten Mal in Folge durchsetzen.


Haarscharf am Ziel vorbei

Céline Reust zeigte an dieser SM eine tolle Leistung. Im Halbfinal lag sie nach vier Sätzen verdient 3:1 vorne; im fünften Satz hatte sie sogar einen Matchball. Trotzdem reichte es schlussendlich nicht für den Sieg gegen Rahel Aschwanden, gegen welche sie schon vor drei Jahren an der SM eine 3:1-Führung abgeben musste.
 

Viel gesehen und viel gelernt

Nach einem Jahr als Präsident der Nationalliga zieht Pascal Giroud eine Bilanz. Vor allem habe er in der Saison 2015/16 im Nationalligavorstand viel beobachtet und viel gelernt, aber auch einiges erreicht. Besonders wichtig sind dem 59-Jährigen die mediale Präsenz des Tischtennis und die Wertschätzung der Damen.
 

Schmid besiegt - die Medaille aber trotzdem verpasst

Als T-Card-Besitzer kommt Simon Schaffter mindestens einmal im Jahr aus Frankreich in die Schweiz, um an den Schweizermeisterschaften teilzunehmen. Obwohl er sein diesjähriges Ziel einer Medaille nicht erreichte, musste Elia Schmid das Spiel gegen den 19-Jährigen abgeben.
 

Video des Monats

Schweizermeisterschaft Elite
Mit dem Video des Monats zur Schweizermeisterschaft können Sie die spannendsten Ballwechsel nochmals Revue passieren lassen.
 

Gubler



DONIC

Newsletter abbestellen, oder Profil ändern?
Powered by NEMA