Headerbild Swiss Sailing
Wenn dieses Email nicht korrekt angezeigt wird, dann klicken Sie hier oder kopieren Sie den folgenden Link in Ihren Browser: https://nema.swissolympic.ch/sail/home/preview.aspx?i=9Rn2lURS&z=2PPNpDto
Swiss Sailing informiert Sie monatlich über das Verbandsgeschehen und die Swiss Sailing Team AG. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.
Aktiv im Verkehrshaus - Spielmodelle
(VH) "Segelnation Schweiz" heisst die diesjährige Sonderausstellung im Verkehrshaus der Schweiz.  Auf dem grössten windbetriebenen Aussenbecken der Schweiz – dem Bassin à Voile – stehen verschiedene Segelspiele bereit. So bieten die bekannten Spielboote der bretonischen Firma Tirot ganz ohne technische Hilfsmittel Segelspass für Junge und Junggebliebene.
 

Zweiter Podiumsplatz am Clipper Race für Switzerland
(DK) Zum zweiten Mal beim Clipper Round the World Yacht Race erreichte die Switzerland am 18. Mai 2014 einen Platz auf dem Podium. Nach 590 Seemeilen überquerte die Yacht als drittes die Ziellinie im Errol Flynn Hafen von Port Antonio (JAM). 

Skipper Vicky Ellis: “In Brisbane hatten wir nicht damit gerechnet, das Podium zu erreichen, aber es ist eine Erleichterung zu wissen, dass wir keine “Eintagesfliege” sind. Als wir Panama verliessen, war die See sehr rau, alle an Bord wurden seekrank. Normalerweise braucht es ein paar Tage, bis man wieder voll funktionstüchtig ist, deshalb war ich wirklich überrascht, dass Boot und Crew schon nach den ersten Nachtrennen konkurrenzfähig waren.”
 
Auch Martin Strobel, der Projektleiter vom Clipper Race freut sich: "Wunderbar, die Switzerland aka "Heidi" Dritte in Jamaica! Der frühe Schlag nach Osten hat sich gelohnt! Gratulation!” Im Gesamtklassement liegt “Heidi” weiterhin auf dem fünften Platz.
 

Wer gewinnt die SUI Sailing Awards 2014?
(DK) Zum vierten  Mal werden dieses Jahr die SUI Sailing Awards verliehen. Am 22. November 2014 werden die Gewinner in den Kategorien Female Sailor, Male Sailor, Junior Sailor, Offshore Sailor, Sailing Project und Lifetime Award erkoren.
 
Bei den beiden letztgenannten Awards handelt es sich um Publikumsauszeichnungen. Nominieren Sie heute ihr Lieblingssegelprojekt und/oder die Person, die einen Segelaward für Ihr Lebenswerk erhalten soll. Füllen Sie das entsprechende Anmeldeformular noch heute aus und schicken Sie es an Swiss Sailing (am Schluss des Formulars finden Sie die gültige Adresse).
 
Bestimmen Sie, wer am 22. November 2014 die Awards für das Segelprojekt und sein/ihr Lebenswerk zum Wohle des Segelsports erhält!
 
Mehr Informationen und die Formulare finden Sie hier.

Erfolgreiche 1. Nationale Jugendregatta

(PS) Anfangs Mai 2014 fand die erste nationale Jugendregatta in Brissago statt. Am ersten Regattatag, 4. Mai 2014, konnten alle Klassen (420, Laser 4.7, Laser Radial und Optimist, insgesamt 139 Boote) einen Lauf segeln. Durch die hohe Anzahl Boote und die verschiedenen Klassen verlief das Einwassern etwas zeitaufwändig, schliesslich waren nach fast anderthalb Stunden auch alle 62 Optimist im Wasser.

 

Vor den Ufern von Brissago herrschte starker Nordwind, der vor allem von den Anfängern bei den Optimist einiges abverlangte. Wegen der unberechenbaren Böen kam es bei fast allen Klassen zu Kenterungen. Ein paar Kinder mussten von der Jury aufgefischt werden. Sie lagen ziemlich erschöpft und mit blauen Lippen im Wasser und hatten die Kraft nicht, ihr Boot aufzustellen. Ziemlich grosse Zeitabstände bei der Optiklasse hinderte die Wettfahrtleitung, einen weiteren Lauf zu starten. Um 18:00 Uhr waren dann alle Boote wieder am Land.

 

Im Centro Sportivo di Tenero (CST) wurde für alle Teilnehmenden ein Nachtessen serviert, angereichert mit einer Vorstellung der Clowns von Dimitri's Schule in Verscio bei Locarno. Diese verstanden es ausgezeichnet, die Kinder in ihren Bann zu ziehen. 

 

Am Sonntagmorgen herrschte starker Nordwind bei wolkenlosem Himmel. Wind mit Böen von bis zu 22 kn aus nördlicher Richtung veranlasste die Wettfahrtleitung, den Start auf Mittag zu verschieben, da laut Prognosen der Wind abflauen sollte. Das geschah auch und zwar gründlich. Ab Mittag war Flaute, die Wettfahrtleitung entschied daraufhin auf Abbruch und verlieh kurz nach 15 Uhr die Preise. Die Ranglisten der Regatten.

 

Die erste nationale Jugendregatta war Teil der Anlässe zur Feier des 75-Jahr-Jubiläums von Swiss Sailing. Dieser Anlass sollte auch aufzeigen, wie das geplante professionelle Segelzentrum in Brissago funktioniert. In Zusammenarbeit von Swiss-Sailing und dem Centro Sportivo Tenero entsteht hier das erste Sege-Trainingszentrum der Schweiz auf professioneller Basis. Die „Test“-Regatta hat gezeigt, dass noch einige infrastrukturelle Probleme gelöst werden müssen. Anregungen nimmt die Gemeinde von Brissago mit Interesse entgegen.

Übergangsfrist für Segellehrer mit eidg. FA läuft langsam ab
(DK) Sind Sie neben- oder hauptberuflich als Segellehrer/in tätig? Möchten Sie dieses Wissen qualifizieren lassen? Dann melden Sie sich an für die Ausbildung zum Sportartenlehrer/zur Sportartenlehrerin Segeln mit eidg. Fachausweis an. Mittlerweile sind zwölf Schweizer Sportverbände im Verein Sportartenlehrer.ch engagiert. Zusammen mit dem Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation hat der Verein eine Berufsprüfung für Sportartenlehrer im Breitensport erarbeitet.
 
Anmeldeschluss für die nächsten Berufsprüfungen, die am 6./7. November 2014 stattfinden, ist der 2. Juni. Das Anmeldeformular finden Sie hier. Die Übergangsfrist für die erleichterte Berufsprüfung läuft nächstes Jahr ab. Seit 2012 haben aktuell 214 Sportbegeisterte diese eidg. Fachprüfung erfolgreich bestanden; hier die aktuelle Liste der Sportartenlehrer/innen.
 
» Mehr Informationen zur Ausbildung generell bietet Ihnen die Präsentation Sportartenlehrer.ch. : Sportartenlehrer - Präsentation

Segeln im Kleinformat
(DK) Der Modellyachtclub Schweiz (MYCS/radiosailing.ch) hat für die Sonderausstellung „Segelnation Schweiz“ im Verkehrshaus Modellyachten der Klasse RG65 für Einsteiger und Erfahrene bereitgestellt. Die RG65 hat ihren Ursprung in Südamerika, wo sie seit vielen Jahren zu den meistgesegelten Modellyachten in der Regattaszene gehört. Die Entwicklung dieser Klasse reicht zurück bis ins Jahr 1950, in eine Zeit in der von Fernsteuerungen noch nicht die Rede war.
 
Verkauft werden diese Regatta Modellyachten zum Vorteilspreis von CHF 250.00. Ein wahres Einsteigermodell, kosten doch sonst Modellyachten mindestens das Zehnfache. Weitere Informationen info@swiss-sailing.ch / www.rc-sailing.ch  / www.rg65.ch
 
Verkaufsstellen
Verkehrshaus der Schweiz Luzern oder im Internet Shop (www.verkehrshaus.ch)
Yachting Systems AG, Zürich (www.yachting-systems.ch)
Oder direkt beim Schweizer Importeur (info@rc-sailing.ch)

YCK besucht die Segelausstellung im Verkehrshaus

(YCK) Das „Ansegeln“ des Yacht-Clubs Kreuzlingen fand für einmal nicht auf dem Wasser statt. Der Vorstand lud zum Besuch der Sonderausstellung „Segelnation Schweiz“ im Verkehrshaus in Luzern ein. Gegen 30 Segelbegeisterte folgten dieser Einladung und liessen sich durch die attraktive Ausstellung begeistern. Und zwar so, dass Ulrich Dinkelacker und Marc Buchmann einen sehr lesenswerten Bericht an Swiss Sailing schickte, den wir hier ausserordentlich gerne veröffentlichen. Besten Dank.

 


Die Champions am Race of Champions

(DK) Grosse Namen wie Marazzi, Brugger, Brügger und Rast,

weitere Olympiateilnehmer, viele Match Race Spezialisten und auch fünf Frauen nehmen teil am Race of Champions auf dem Thunersee.

Vom 27. bis 29. Juni 2014 klären die Schweizer Segelcracks zum ersten Mal seit sieben Jahren wieder, wer von ihnen nun der Beste aller ist – mit Unterstützung des Thunersee-Yachtclubs, der es verdienstvollerweise übernommen hat, diesen aussergewöhnlichen Segelanlass zu organisieren.

 

Sind Sie gwundrig, wer denn nun am Race of Champions überhaupt teilnimmt?

Hier gibt es mehr Informationen über den Anlass und die Teilnehmerliste.


Neues von der ISAF
(DK) Die ISAF bezieht ein Büro in Lausanne. Am 1. Juni 2014 öffnet die International Sailing Federation ihr Büro in der Nähe des IOC (International Olympic Committee). Damit ist das olympische Segeln im Binnenland Schweiz ansässig geworden.
 
Weiter hat die ISAF mitgeteilt, dass John Craig am 1. April 2014 seinen Posten als Verantwortlicher für den ISAF Sailing World Cup angetreten hat. Der Kanadier war Principal Race Officer am 34. America’s Cup. Vor diesem Engagement war er Vorstandsmitglied von US Sailing. Hier vertrat er den St. Francis Yacht Club, für den er während eines Jahrzehnts Regattaverantwortlicher war und in dieser Funktion mehr als 300 Regatten in der Bay geleitet hat.



Sailmail abbestellen oder Profil ändern?
Sailmail neu bestellen!


Logo Swiss Sailing

Haus des Sports, Talgutzentrum 27, CH-3063 Ittigen
Postfach 606, CH-3000 Bern 22
newsletter@swiss-sailing.ch

75 Jahre


Swiss Sailing dankt den untenstehenden Firmen für die Unterstützung der 75-Jahr-Feierlichkeiten:
Skippers Yachting Systems champagne infinite 8 Sanitas Troesch Verkehrshaus