Swiss Sailing
Wenn dieses Email nicht korrekt angezeigt wird, dann klicken Sie hier oder kopieren Sie den folgenden Link in Ihren Browser: https://nema.swissolympic.ch/sail/home/preview.aspx?i=6at7Op8xbEEt&z=SYAXV3qS

Der Schweizerische Seglerverband Swiss Sailing mit neuer Führung
Anlässlich der ausserordentlichen Generalversammlung von Swiss Sailing vom 24. Juni 2017 in Ittigen wurde eine neue Führungscrew unter Martin Vogler eingesetzt. Gleichzeitig wurde der Zentralvorstand im Rahmen einer Statutenänderung reduziert. Damit ist der Weg frei für einen unbelasteten Neubeginn.
 
Hauptbehandlungspunkte der a.o. Generalversammlung waren die Statutenrevision und die damit verbundene Neubesetzung des strategischen Organs des Verbands. Der neugewählte Präsident des Zentralvorstands, Martin Vogler, zeigte sich über die Wahl erleichtert, meinte aber: „Mir ist nicht entgangen, dass die Meinungen und Ansichten der verschiedenen Sprachregionen ziemlich stark divergieren. Das Ziel der neuen Führungscrew muss sein, den verschiedenen Gruppen aufzuzeigen, dass das Verständnis für verschiedene Kulturen nicht von der Herkunft abhängt.“
 
Dem 65-jährigen Zürcher ist es ein grosses Anliegen, als Präsident für ALLE Seglerinnen und Segler wahrgenommen zu werden. „Dafür werde ich hart arbeiten und mit Präsenz vor Ort bei den Clubs und Klassen versuchen, einen offenen Dialog zwischen den Mitgliedern und der Führung von Swiss Sailing zu etablieren“, so der frischgewählte Präsident.
 
Statutenrevision macht Weg für Neubeginn frei
Die rund 90 anwesenden Präsidenten der Clubs und Klassen stimmten der vom ehemaligen Zentralvorstand vorgeschlagenen Statutenrevision nach einer sachlich geführten Diskussion mehrheitlich zu. Eine wichtige Änderung ist die Reduktion des Zentralvorstands von elf auf sieben Mitglieder.
Unterschiedliche Ansichten wurden bei der Stimmrechtsverteilung offensichtlich. Der Artikel wurde in seiner ursprünglichen Form beibehalten, soll aber laut Martin Vogler zu einem späteren Zeitpunkt nochmals diskutiert werden, da sich gezeigt hat, dass der aktuelle Modus für viele grössere und aktivere Clubs und Klassen unbefriedigend ist.
 
Sämtliche Wahlen erfolgen im ersten Wahlgang
Obschon es im Vorfeld der Neuwahlen für den Zentralvorstand zahlreiche Diskussionen gegeben hatte, konnten der Präsident, die beiden Vize-Präsidenten sowie die vier ordentlichen Mitglieder bereits nach einem Wahldurchgang gewählt werden. Die sieben neuen Mitglieder des Zentralvorstands haben sich seit rund einem halben Jahr für die Aufgabe vorbereitet.
 
Der neue Zentralvorstand setzt sich für die kommenden drei Jahre wie folgt zusammen:
Präsident Martin Vogler, Region Zürich
Vize-Präsident Marc Oliver Knöpfel, Region Zürich und Walensee/Graubünden
Vize-Präsident Olivier Baudet, Region Genfersee
Alberto Casco, Region Zentralschweiz
Christoph Caviezel, Region Zentralschweiz
Bruno Rossini, Region Tessin
Rolf Zwicky, Region Bodensee
 
Programm: Strategie, Finanzen und Transparenz
Die neue Führung will in einer ersten Phase ihrer Tätigkeit eine klare Verbandsstrategie festlegen, die Voraussetzungen für eine solide finanzielle Basis schaffen und zur Förderung der Transparenz innerhalb des Verbands die Kommunikation stärken.
 
Bereits anlässlich der ordentlichen Generalversammlung vom 11. November 2017 will der neugewählte Zentralvorstand erste Ergebnisse präsentieren.
 
Für Fragen und Auskünfte:
Martin Vogler
Zentralpräsident Swiss Sailing
079 421 30 76
president@swiss-sailing.ch

Diana Fäh Mosimann
Verantwortliche Kommunikation Swiss Sailing
079 832 32 32
diana.faeh@swiss-sailing.ch

Foto: Lori Schüpbach (www.marina-online.ch)
Legende: Die neue Führung von Swiss Sailing. V.l.n.r.: Marc Oliver Knöpfel, Bruno Rossini, Olivier Baudet, Alberto Casco, Rolf Zwicky, Martin Vogler, Christoph Caviezel


 



Weitere Informationen
Swiss Sailing
Haus des Sports, Talgutzentrum 27, 3063 Ittigen

Tel: +41 31 359 72 66
admin@swiss-sailing.ch
www.swiss-sailing.ch

Medienmitteilung abbestellen oder Adresse ändern
Swiss Sailing